[vc_row full_width=“stretch_row“ css=“.vc_custom_1486976078563{margin-bottom: 54px !important;}“][vc_column][vc_custom_heading text=“Adrian Janotta an der Hochschule
der deutschen Telekom“ font_container=“tag:h1|text_align:center“ google_fonts=“font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:700%20bold%20regular%3A700%3Anormal“ css=“.vc_custom_1513645333256{margin-bottom: 36px !important;padding-top: 18px !important;}“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/12″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“10/12″][vc_column_text]Adrian Janotta ist am Montag den 11.12.2017 Referent an der Hochschule der Deutschen Telekom. Zu den Kernthemen zählen neben Kommunikationssicherheit auch Mobile Hacking.

Die Kernfrage dabei ist: Wie sicher kann Kommunikation eigentlich sein und wo sind die Grenzen zu dem, was nicht mehr gewollt ist? Wie kann Kommunikationssicherheit umgesetzt werden?

Der Vortrag basiert auf aktuellen Forschungsergebnissen. Ein Abstrakt wird auf der Website von HFTL veröffentlicht. Wir danken der HFTL für eine erneute Einladung.

Eingeladen sind alle interessierten sowie unsere Kunden. Es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung. Die Agenda können Sie sich hier herunterladen>

 

 

Termin:

Veranstaltungsort

Hochschule für Telekommunikation Leipzig

Veranstaltungsadresse

Gustav-Freytag Str.43 – 45
04277 Leipzig

 

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/12″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]