Abstrahlsicherheit

Van-Eck-Phreaking ist eine Technik zur elektronischen Spionage, bei der unbeabsichtigte elektromagnetische Abstrahlungen empfangen werden. Sie gehört somit zur Gruppe der Seitenkanalattacken.

 Kryptographie wirkt nicht

    • Kryptographie ist als Schutzmaßnahme wirkungslos, da hier nicht ein verschlüsselt übertragener Datenstrom in einem Netzwerk abgehört wird, sondern elektromagnetische Abstrahlungen eines Computerbildschirms, auf dem die entsprechenden Daten notwendigerweise unverschlüsselt für den Benutzer vorliegen. Kryptographie kommt auf dieser Ebene nicht zum Tragen.

Eine wirksame,  Schutzmaßnahme ist die komplette Isolierung des Arbeitsraumes (nach dem Prinzip des Faradayschen Käfigs), der elektromagnetische Wellen wirkungsvoll abschirmt, wobei für die Fenster des Arbeitsraumes z. B. transparente Metallfilm-Beschichtungen angewendet werden können. Genau hier setzt unser Van-Eck-Phreaking Schutz an und unerstützt Sie bei der auskleidung mit Spezialmaterial wie Blei, Bleifolie oder Sie spezifisch abgestimmten Materialien die Ihre Sicherheit und den Schutz vor Van-Eck-Phreaking Attacken garantierten.

Welche Vorteile bietet unser Van-Eck-Phreaking Schutz Service?

      • Nicht Geräte abhängig, da komplette Räume ausgekleidet werden können.
      • Ein Erfolg ist mit Messgeräten nachweisbar.

 

Van-Eck-Phreaking in den Medien

  • Van-Eck-Phreaking wurde in Spionage-Thrillern immer wieder thematisiert, prominentes Beispiel ist der Roman Cryptonomicon von Neal Stephenson.
  • In der Dokumentation Geheimsache D wird das Thema innerhalb des Spionagekomplexes für etwa zwei Minuten angesprochen.
  • 2006 berichtete der Spiegel über eine Abhördemonstration und das Thema TEMPEST.
  • Die Sender MDR (hier ab 4), Sat1 (17:30) sowie DMAX (D-Tech) berichteten Mitte 2006 mit diversen Berichten über einen Demonstrationsabhöraufbau.

Fordern Sie noch heute Informationen rund um unsere sicheren Lösungen an.

Informativ, dynamisch, Informationsreich, und intelligent. Sicherheit von Janotta Partner EBS.